The Unity Archiv Zuletzt angemeldet am: Kein Eintrag
Nicht angemeldet [Anmelden ]
Gehe zum Ende

Druck-Version | Abonnieren | zu den Favoriten hinzufügen  
 Seiten:  1  ..  7  8  9
Autor Betreff: Rauchen
Ina






Beiträge: 1162
Registriert seit: 12.7.2007
Mitglied ist Offline

Motto: Kein Motto

[*] Verfasst am: 29.6.2007 um 19:57


Zitat
Ist eben ein freies Land also begründe entweder dein Mißbehagen oder halt die Fresse.


Oh @Mavi, Mavi, ich dachte, das ist ein freies Land.

Warum sollte ich das tun?

- um in deinem Hirn irgendwas zu verändern? Das ist a) unwahrscheinlich zu erreichen und b) ist mir dein Hirn ziemlich egal.
- um hier mit meinen tollen Argumenten toll dazustehen? Nee, dazu müsste ich ja erst wissen, was erstrebenswert daran sein soll, für dich und andere Mitleser nicht als doof zu gelten.
- weil schön braves Argumentieren zu einer "gehobenen, anspruchsvollen Diskussionskultur" gehört? Da scheiß ich drauf.

Nö, da seh ich in ein paar gelegentlichen Halbsätzchen mehr persönlichen Spaß.

Aber schaun wir mal, Wenn du mir nen einsichtigen Grund nennst, überleg ichs mir vielleicht.
Alle Beiträge des Benutzers ansehen PN-Nachricht an Benutzer
Boss






Beiträge:
Registriert seit: 1.1.1970
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 29.6.2007 um 21:46


Dein Beitrag ist mal wieder Görentypisch.

Warum du argumentieren solltest? Warum sollte Unity eine seelische Müllhalde werden? Was spricht dafür? Was willst du hier überhaupt ? Hast du je was gemacht?
Du bist für mich zumindest nutzlos. Mit welcher Daseinsberechtigung bist du hier?

[QUOTE]- um in deinem Hirn irgendwas zu verändern? Das ist a) unwahrscheinlich zu erreichen und b) ist mir dein Hirn ziemlich egal.[/QUOTE]

Und a ist eine Naziunterstellung, du kennst mich garnicht. Und b interessiert mich auch nicht.

[QUOTE]- um hier mit meinen tollen Argumenten toll dazustehen? Nee, dazu müsste ich ja erst wissen, was erstrebenswert daran sein soll, für dich undandere Mitleser nicht als doof zu gelten.[/QUOTE]

Was für einen Sinn haben deine Beiträge dann?

[QUOTE]- weil schön braves Argumentieren zu einer "gehobenen, anspruchsvollen Diskussionskultur" gehört? Da scheiß ich drauf.[/QUOTE]

Ach so jetzt verstehe ich argumentieren ist brav und wahrscheinlig auch noch spießig aber du bist natürlich ne ganz pöse.

Es gehört einfach zu einer Diskussion dazu, sonst hätte sie auch keinen Sinn. Mach für solche Beiträge einen extra Emotionalitätsthread auf.
Alle Beiträge des Benutzers ansehen PN-Nachricht an Benutzer
quaid




Avatar


Beiträge: 1354
Registriert seit: 12.7.2007
Mitglied ist Offline

Motto: their law

[*] Verfasst am: 29.6.2007 um 23:34


wir sollten nicht anfangen, uns gegenseitig zu fragen, was wir hier suchen.
das begründe ich jetzt auch nicht.

im übrigen ist das hier mein thread, daher nehme ich mir mal das recht heraus, den leitfaden wieder zum rauchen zurückzuführen und wieder weg von was auch immer da zwischen euch beiden ist..
Alle Beiträge des Benutzers ansehen PN-Nachricht an Benutzer
Benway




Avatar


Beiträge: 635
Registriert seit: 12.7.2007
Mitglied ist Offline

Motto: fire walk with me

[*] Verfasst am: 1.7.2007 um 11:55


[QUOTE]im übrigen ist das hier mein thread, daher nehme ich mir mal das recht heraus, den leitfaden wieder zum rauchen zurückzuführen und wiederweg von was auch immer da zwischen euch beiden ist.. [/QUOTE]

[laaaaangweilig]
aber OK, fassen wir die Berührpunkte zwischen unterhaltsamen Geplänkel, geilen Argumentationen, Heroin- und Nikotinsucht noch mal zusammen: ob Jemandem gewisse Erfahrungen und Gefühlslagen wichtiger sind als das langfristige körperliche Wohlbefinden kann außer ihm selbst niemand entscheiden, obwohl man Raucher natürlich wie Frau Künast auch einfach nur seelisch krank nennen oder Heroinkonsumenten wie Herr Stoiber die Fähigkeit zu autonomem Handeln absprechen kann. Sind für mich beides Axiome, und ziemlich seltsame noch dazu, vor allem wenn sie von einer psychisch offenbar höchst labilen Frau und einem konditionierten Maronettenmann kommen, bei dem ich jeden Satz live mitsprechen könnte. Von Außen kann man viel als Symptom von "Schwäche" und Abhängigkeit werten, von innen scheint es dann wieder als das Ergebnis einer autonomen Entscheidung, so wie ich mir zB einbilde, völlig freiwillig in einem komischen Forum wie diesem zu posten, obwohl es aus einem anderen System betrachtet eine psychologische Notwendigkeit ist. Und Wertungen eines Menschen als Ganzes nach irgendwelchen Kriterien von "Produktivität", "moralischem Niveau" oder so Gedöns sind sowieso nicht mein Fall, solange es nicht um Spitzenpolitiker, Wirtschaftsbosse oder schwäbische Patriarchen geht zumindest.
Punkt Nummer Zwei war die These, dass man differenzieren sollte zwischen der Art wie das "Raucherproblem" hier und heute gehandhabt wird und Nikotinkonsum im Allgemeinen. Nikotinkonsumenten führen zwangsweise Geld an den Staat ab und qualmen fast zwangsweise ihre Mitmenschen zu, aber mein Gott, es gibt viele Prozesse in unser Gesellschaft, die alles andere als optimal gelöst scheinen, man denke nur an schon so häufig angesprochene Punkte wie Bildungsvermittlung oder Individualverkehr, da den teilnehmenden Individuen die Schuld zuschieben wäre auch sehr fragwürdig.
Und ja, ich find Rauchen auch scheiße, aber in vielen Fällen nicht so scheiße wie Nichtrauchen. Was Leute davon abhält ein nach Stoiberstandards produktives Leben zu führen oder wenigstens dafür sorgt, dass sie mir mit 90 Jahren nicht immer noch auf den Geist gehen (wie die nette "Heilige der letzten Tage"-Tante von Gegenüber, die auch davon überzeugt ist, dass ich rauche, schnupfe und drücke) kann so schlecht nicht sein.
Alle Beiträge des Benutzers ansehen PN-Nachricht an Benutzer
 Seiten:  1  ..  7  8  9


  Gehe zum Anfang


[Abfragen: 19]
[PHP: 24.5% - SQL: 75.5%]