The Unity Archiv Zuletzt angemeldet am: Kein Eintrag
Nicht angemeldet [Anmelden ]
Gehe zum Ende

Druck-Version | Abonnieren | zu den Favoriten hinzufügen  
Autor Betreff: Lateralus
hopeless






Beiträge: 890
Registriert seit: 12.7.2007
Mitglied ist Offline

Motto: Kein Motto

[*] Verfasst am: 10.7.2006 um 16:49
Lateralus



("Laterales Denken ist eine Möglichkeit der Problemlösung durch Nachdenken über das
Problem ohne traditionelle oder gewöhnliche Methoden; lateral = seitwärts")

mal abgesehen davon, dass ich das ganze album mit demselben namen mag, hab ich mich gerade mal wieder an folgenden text erinnert, den ich mag, weil ich ihn irgendwie, aber nicht genau verstehe und mich schon allein diese tatsache an mich erinnert und andersrum ;)

Tool - Lateralus

Black then white are all I see in my infancy.
red and yellow then came to be, reaching out to me.
lets me see.
As below, so above and beyond, I imagine
drawn beyond the lines of reason.
Push the envelope. Watch it bend.

Over thinking, over analyzing separates the body from the mind.
Withering my intuition, missing opportunities and I must
Feed my will to feel my moment drawing way outside the lines.

Black then white are all I see in my infancy.
red and yellow then came to be, reaching out to me.
lets me see there is so much more
and beckons me to look through to these infinite possibilities.
As below, so above and beyond, I imagine
drawn outside the lines of reason.
Push the envelope. Watch it bend.

Over thinking, over analyzing separates the body from the mind.
Withering my intuition leaving all these opportunities behind.

Feed my will to feel this moment urging me to cross the line.
Reaching out to embrace the random.
Reaching out to embrace whatever may come.

I embrace my desire to
feel the rhythm, to feel connected
enough to step aside and weep like a widow
to feel inspired, to fathom the power,
to witness the beauty, to bathe in the fountain,
to swing on the spiral
of our divinity and still be a human.

With my feet upon the ground I lose myself
between the sounds and open wide to suck it in,
I feel it move across my skin.
I'm reaching up and reaching out,
I'm reaching for the random or what ever will bewilder me.
And following our will and wind we may just go where no one's been.
We'll ride the spiral to the end and may just go where no one's been.

Spiral out. Keep going, going...
Alle Beiträge des Benutzers ansehen PN-Nachricht an Benutzer
Tzakahra




Avatar


Beiträge: 193
Registriert seit: 14.7.2007
Mitglied ist Offline

Motto: Kein Motto

[*] Verfasst am: 21.12.2006 um 23:44


Sehr geiler Song. Hast du das Tool-Book? Dort findest du zumindest einen Interpretationsvorschlag. Wenn du Bock drauf hast, schreib mir ne PN und ich schicke dir das Ding. In besagtem Buch wird Lateralus in Bezug zum Baum des Lebens gedeutet. Zudem erfährt man, dass der Song mit den nachfolgenden Dispositon und Reflection ursprünglich zusammenhing. D.h. alle drei waren mal ein Song wurden auf dem Album allerdings als 3 verschiedene einfach hintereinander gestellt.

Musste gerade auch an Tool denken, da erstens gerade Pushit läuft und zweitens in einem Song ein tolles Intro, gesprochen von Timothy Leary vorkommt. Der Song heißt Third Eye (die Version auf Salival für die Kenner) und das Intro ist hier:


Think for yourself. Question authority.
Think for yourself. Question authority.

Throughout human history, as our species
has faced the frightening, terrorising fact that we
do not know who we are or where we are going
in this ocean of chaos, it has been the authorities
– the political, the religious, the educational –
authorities who attempted to comfort us, by giving
us order, rules, regulations; in forming, forming
in our minds their view of reality. To think for yourself
you must question authority,
and lean how to put yourself in a state of vulnerable
open-mindedness – chaotic, confused vulnerability – to inform yourself.

Think for yourself. Question authority...
Alle Beiträge des Benutzers ansehen PN-Nachricht an Benutzer
ExtMk






Beiträge:
Registriert seit: 1.1.1970
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 5.4.2007 um 15:59


absolut genial das lied
von dem was mein englisch noch so hergibt kann ich
das da noch opiate einwerfen
gefällt mir auch ausgesprochen , textlich sowi musikalisch , wenn man das so sagt

aber ich will nich vom thema ablenken
Alle Beiträge des Benutzers ansehen PN-Nachricht an Benutzer


  Gehe zum Anfang


[Abfragen: 19]
[PHP: 17.8% - SQL: 82.2%]